Wie verlegt man ein Kabel richtig?

Angenommen, ich habe die Genehmigung von A nach B ein Kabel zu verlegen. Was muss ich beim Verlegen des Kabels praktisch beachten?

Welches Gelände?
Zwischen 2 Haushäften: Loch durch die Wand, Halogenfreies LWL dadurch, auf einhalten der Biegeradien und Zugkräfte achten und glücklich werden ;-)
Bei Kabelgraben:
die Entscheidung Schutzrohr oder nicht?
Kabelgraben mit Sandschutzschicht, ?20cm? Trassenschutzband (nicht zu viel darunter vorstellen, das soll nur beim nächsten Baggern auffallen…) und das ganze soll tief genug im Boden sein das niemand versehentlich dran kommt…
(Nachbar mit Spaten, oder Trecker mit Pflug)

1 Like

Ich weiß nicht, ob die Frage hier passt, aber irgendwie geht es auch um “Handling der Faser”: Ich frage mich schon immer (nicht aktuell), wie man Stecker dran bekommt und ob das nicht viel praktischer ist als Spleißen. Geht das einfach (wie bei Kupfer etc., z.B. Ader in Stecker schieben und zusammendrücken)?

PS: Sollte wir nicht hier auch das schon Discourse-Feature “Wiki” verwenden?

LWL-Stecker zum crimpen gibt es, zum einkleben auch, nur muss die Verbindung anschlieĂźend gemessen werden um Ăśberraschungen zu vermeiden.
Nur an die Dämpfungsverluste eines ordentlichen Splices kommen die Verfahren nicht ran. Wenn man von 10/100/(1000) MBit reden geht das noch. Bei 10GE ist das Dämfungsbudget so gering das das die Reichweite stark einschränkt.
Bei noch höheren Geschwindigkeiten werden gerne mehrere Fasern parallel genutzt, dann geht das nur noch mit MPO/MTP was sich nur im Labor konfektionieren läßt. (Stichwörter: Fertigungstoleranz im µm Bereich und kein Budget für Laufzeitunterschiede)

Über welche Größenordnung reden wir? 50 Meter oder 50 Kilometer?

bei Multimode 50µm OM3 Faser 300m, (bei einer alten 62,5µm Multimode bleiben 85m).
Diese 300m hast du aber nur wenn du 2 Patchkabel nutzt.
Soll heiĂźen vom SFP+ per Patchkabel auf Panel/Kabel nach max 300m Ende Kabel mit PanelabschluĂź, ein Patchkabel und SFP+.
Wenn du unterwegs das Kabel wechselst, verrringert sich die maximale Distanz um die Dämpfung der zusätzlichen splice und Patchungen.
Je Splice und je Steckverbindung geht man von einem Verlust von 0.5dB aus…

1 Like